Heilstätte Grabowsee

Sonntag Morgen...


...Daniel hat in seinem Zeitplan das Frühstück auf 8:30 Uhr vorgesehen, wir sind auch alle pünktlich. Nach kurzer Rücksprache mit der freundlichen Bedienung bekommen wir Alufolie und können uns noch Brötchen für unterwegs machen. Das Frühstück war lecker und reichlich. Die ehemalige Lungenheilstätte Grabowsee ist unser Ziel, mitten im Wald an einem See gelegen. Ein ca 34 Ha großes - umzäuntes Gelände. Nach kurzer Fahrt rufen wir den Verwalter an mit dem wir schon im Vorfeld in Kontakt waren. Wir bekommen einen Plan vom Gelände und ein nettes Gespräch gratis. Also Fotos auf das Stativ, Rucksack auf den Rücken und los. Das Wetter ist genial schön und warm.Die Gebäude sind von beeindruckender Größe und irgendwie alle miteinander verbunden, so dass wir in kürzester Zeit nicht mehr wirklich wissen wo wir sind. Der Verfall ist stellenweise beachtlich, die Architektur einzigartig. Die Grafities vom Art Base 2011 - was auf dem Gelände statt gefunden hat, sind nur in den Nebengebäuden zu finden. Beeindruckend was manche Künstler mit Spraydosen machen können.  ( Da gibt es bald eine extra Seite ). Schade ist nur, dass wir sehr Müde von den letzten Locations sind. Das Treppensteigen in Kombination mit ständigen in die Hocke gehen,  haben bei jedem von uns 4 Spuren hinterlassen. Ich habe so einen Muskelkater - das glaubt mir niemand. Aufgrund den 700 km Heimfahrt - die wir noch vor uns haben, beschließen wir nach 3,5 Stunden das Gelände zu verlassen.


Zu den Photos